Champagner Pauline von André Robert

Die Champagner Woche macht Halt in Mesnil-sur-Oger

Zur Wochenmitte unseres Champagnerspecials machen wir einen kurzen, genussvollen Zwischenhalt in einem kleinen Örtchen, etwas südlich der großen Champagnerstadt Reims gelegen. Zwar sind hier kaum mehr als 1.000 Einwohner zu Hause, aber umgeben ist das Örtchen von den nachgewiesen besten Weinlagen der Region. Und wenn der Name Mesnil-sur-Oger erklingt, dann horchen Champagnerfreunde auf. Wir freuen uns, mit unserem Partner Champagne Therapy heute wieder einen ganz besonderen Champagner vorstellen zu dürfen. Es handelt sich ein weiteres Mal um einen reinen Grand Cru Champagner. Freuen Sie sich mit uns auf exquisiten Champagnergenuss aus dem Hause André Robert, welcher französische Winzertradition und allerfeinste Herkunft vereint.

André Robert macht Terroir-Champagner

Das Champagnerweingut André Robert ist in erster Linie ein Familienbetrieb. Die Familie Robert baut hier seit mehreren Generationen Wein an. Henri Robert begann nach dem Ersten Weltkrieg auf Weingütern zu arbeiten, als Weinreben noch als Massenware angepflanzt wurden. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs fing Sohn André Robert an, auf dem Weingut mit Hilfe von Pferdekraft zu arbeiten. Im Jahr 1960 konnte das Anwesen erstanden werden, welches heute noch im Urzustand erhalten ist. Eine Besonderheit ist der Aufsehen erregende Kalkstein-Keller aus dem 19. Jahrhundert.

Champagner André Robert, Weinkeller

André begann erst 1962, seine eigenhändig in Flaschen abgefüllten Champagner zu verkaufen. Bertran Robert, geprägt von seiner in Champagne verbrachten Kindheit, übernahm das Geschäft ab 1961, seine Ehefrau Colette folgte im Jahr 1990. Die Familie vererbt die Freude und das Vergnügen dieser Arbeit von Generation zu Generation weiter. Claire Robert stieg als 5. Generation kürzlich in das Familienunternehmen ein.

Die »Côte des Blancs« sind Kalksteinhügel in der Gemeinde Le Mesnil-sur-Oger. Die weissen Felsen, welche senkrecht zu den Gebirgen von Reims verlaufen, bilden eine unbezahlbares natürliches Reservoir für  Grundwasser und Wärme. Die Champagner aus der Gegend südlich von Epernay verdanken ihre Komplexität den kleinen Mosaik-Parzellen, welche die Vollkommenheit der Chardonnay-Weintrauben hervorbringen. Dieses Terroir macht den Grand-Cru-Champagner von Mesnil-sur-Oger zum am meist geschätzten der Côte des Blancs-Region.

Champagne Andre Robert

Weinige Fruchtigkeit und ein langer Nachhall

Die »Pauline« besteht aus einer Cuvée mehrerer Terroirs der »Cotes de Blancs« und der »Vallée de la Marne«. Die beiden verschiedene Herkünfte prägen sie. Zum einen das kalkige Terroir im Herzen der »Côtes des Blancs«, worauf eindrucksvoller Chardonnay wächst. Zum anderen »Vallée de la Marne« mit erhöhtem Kalkanteil, wo Pinot Meunier und Pinot Noir sich am wohlsten fühlen.

Diese Cuvée kombiniert die Rundheit und Fruchtigkeit von Pinot Meunier und die Frische von Chardonnay. Er wird vier Jahre im Keller gereift. Der Champagner liegt mit hellgelbem Farbton im Glas. In der Nase ist er aussagekräftig und lebhaft, sehr weinig. Fruchtige Birne und Mirabelle-Pflaume sind im Geschmack erkennbar. Im Mund ist er reif mit ausgewogener Frische, Komplexität  und Korpulenz. Er funktioniert grandios als Aperitif, aber er kann problemlos auch eine komplette Mahlzeit begleiten. Außerdem harmoniert er durch seinen fruchtigen, frischen Charakter auch zu Süßspeisen, reifem Käse und nicht zuletzt zu einer gute kubanischen Zigarre.

Infos, Fakten & Begleiter

 

Alkoholgehalt: 12 Vol.-%

Inhalt: 0,75 l

UVP: 29,99 Euro

Meinung: Ein ausdrucksstarker Schatz aus Mesnil-sur-Oger

Situation: Auf das längst überfällige Sommergewitter wartend!

Zigarre: Eine gut abgelagerte Schönheit aus Kuba, namens Mille Fleurs von Partagás

 

 

www.champagne-therapy.com/de

 

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.