Paranubes – 100% Rum aus Oaxaca

Weisser Rum aus Mexico

Jeden Morgen bricht Jose Luis Carrera zu den Berghängen seiner Heimat auf, um das Zuckerrohr zu ernten. Er presst es, ohne Zeit zu verlieren, am Nachmittag desselben Tages. Die natürlich rollierende Gärung nutzend, mischt er den frischen Saft mit bis zu 4 Monate lang gereiften Zuckerrohrsaft. Nach 24 bis 48 Stunden destilliert er den Rum in einer kupfernen 500-Liter-Destille.

Jose Luis Carrera, Paranubes Rum

Paranubes Oaxaca Rum wird also zu 100% aus reinem Zuckerrohrsaft der mexikanischen Bergregion der Sierra Mazateca aus dem Norden Oaxacas gewonnen. Mezcal Vago, ein kleiner Mezcal Produzent, hat sich mit dem traditionellen, weil in dritter Generation praktizierenden Destillier-Experten Jose Luis Carrera zusammengetan, um den bisher unentdeckten Geist der abgelegenen Berge in die Bars und zu den Rum-Connaisseuren der Welt zu bringen. Basierend auf den natürlichen Ressourcen der Umgebung unterstützt Paranubes so über die eigene Familie hinaus auch die lokale Landwirtschaft – eine Gemeinschaft, welche diese Tradition seit Jahrhunderten bewahrt und lebt.

Die Beliebtheit mexikanischer Spirituosen speist sich seit jeher und bis heute aus Mezcal. Die wunderbaren naturbelassenen Spirituosen wie Sotol, Raicilla, Bacanora und Charranda bilden dazu wertvolle Ergänzungen. Bei Paranubes hat man jetzt Rum entdeckt, welcher so seit Generationen in kleinen Mengen und in echter Handwerkskunst hergestellt wird. David Drisol von K&L Wines hat dies treffend in seinem Spirit Blog zusammengefasst, in welchem er Paranubes Rum als den besten Rum des Jahres hervorhob:

In einer Zeit, in der Rum-Liebhaber nach einer Wiederentdeckung der Authentizität streben, kommt Paranubes genau im richtigen Moment. Während viele in Jamaica, Barbados und Guyana nach dem wahren Charakter des Zuckerrohrs suchen, manifestiert sich Oaxaca als die Wiege dieses reinen Rums.

In Zeiten wachsender Nachfrage nach natürlichen Weinen von Baja, Raicilla aus Jalisca, nordmexikanischen Sotol und selbstverständlich Mezcal, erlebt auch die Welt des Rums eine Wiedergeburt mit einerseits high-ester karibischen Abfüllungen und andererseits grasig pflanzlichen Zuckerrohrnoten wie im Rhum Agricole und Haitian Clairin. Dieser Trend basiert auf dem Verlangen nach einer Balance zwischen Tiefe und Komplexität mit den flüchtigen Noten und Aromen der Rohstoffe. Paranubes bringt diese Balance auf den Punkt: ein starker und authentischer Ausdruck der Zuckerrohrfelder aus dem Norden Oaxaca.

Paranubes Oaxacan Rum ist in 70cl Flaschen mit 54% ABV erhältlich. Damit dient er nicht nur eingefleischten Rum-Liebhabern, sondern auch Bar-Professionals, indem er gerührten, geschüttelten und Tiki Cocktails einen besonderen Charakter gibt.

Der Rum liegt durchsichtig im Glas. Er verströmt einen opulenten Duft, es regieren weisse Trauben, Äpfel und Birnen, sehr hellfruchtig und süß im Hintergrund. Am Gaumen trägt der hohe Alkoholgehalt viel Tiefe und Süße. Später kommt eine frische Pfefferminznote auf. Mit einem minimalen Quantum Wasser spürt man eine leichte Schärfe von weißem, fruchtigem Pfeffer. Der lange und sehr lebendige Nachhall gleicht einer kleinen Flamme, die nur sehr langsam verglüht.

www.paranubes.com

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.