Peggy Knuth

Text with title

Peggy Knuth wurde an einem 28. Dezember in Stralsund geboren. Nach dem Abitur kamen eine kaufmännische Ausbildung und einige Jobs im Bereich Projektmanagement, Abteilungsleitung und Personalmanagement.

Allerdings jobbte sie seit ihrem 16. Lebensjahr nebenbei in verschiedenen Bereichen der Gastronomie. Nach einigen Jahren im Service fand sich automatisch den Weg zur Bar. Vom Club hin zur gehobenen Cocktailbar. Schnell merkte Peggy, dort angekommen zu sein, wo sie immer hin wollte. Im Pauly Saal, Berlin, wurde der Traum der Festanstellung wahr. Somit fiel die Entscheidung, im März 2012 den »seriösen« Job – O-Ton Peggys Familie – zu kündigen und seither Bartenderin in Vollzeit zu sein. Nach einigen Monaten in der Dean Bar und der Eröffnung eines eigenen Ladens fand Peggy im Juli 2015 den Weg in die SALUT! Bar, der sie seither treu geblieben ist.

Peggy Knuth

10 FRAGEN AN PEGGY KNUTH

 

Wie spät ist es und was machen Sie gerade?

Es ist 15.22 Uhr. Ich beantworte grade einen Fragebogen.

Wann wussten Sie, dass Sie Barkeeper werden wollen und warum?

Vor 6 Jahren. Als ich merkte, dass ich meinen Nebenjob viel mehr liebe als meinen langweiligen Bürojob. Dort hab ich dann direkt gekündigt. Für mich die beste Entscheidung meines Lebens, da ich hier meine Stärken voll ausleben kann und jeder Abend ein kleines Erfolgserlebnis ist.

Welchen Beruf würden Sie ausüben, wenn es Ihren nicht gäbe?

Köchin. Oder Gärtnerin, das ist so traumhaft entspannend.

Worauf könnten Sie keinen ganzen Tag verzichten?

Auf ausreichend Schlaf!

Wo und in welchem Jahr wären Sie jetzt gerne für 1 Stunde?

Ich wäre gern wieder in 2016, am Strand auf Anna Maria Island, Florida, und würde Margaritas schlürfen.

Was ist das Verrückteste, was Sie je unter Alkoholeinfluss gemacht haben?

Traditionell breche ich jeden Sommer einmal nachts ins öffentliche Schwimmbad ein.

Was trinken Sie, wenn Sie nicht wissen, was Sie trinken sollen?

Ich weiß immer, was ich will! Meist ist das Wein oder Champagner.

Die absurdeste Drink-Bestellung Ihrer Karriere?

Whisky Sour alkoholfrei!

Der absurdeste Bar-Talk mit einem Gast?

Warum man nicht mit Bitcoins zahlen kann und wie »oldschool« wir doch wären. Eigentlich versuche ich aber, absurden Diskussionen aus dem Weg. Ich arbeite dann konzentrierter.

Ihre teuerste Anschaffung in den letzten 10 Jahren?

Die Farbe unter meiner Haut.

Wir erheben Ihre Daten zum Zweck der Zusendung des von Ihnen gewünschten Informationsmaterials. Die Datenverarbeitung beruht auf Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Zusendung von Informationsmaterialien jederzeit zu widersprechen.

COCKTAILREZEPT

Last Time in Cadiz

 

Peggy Knuth, Cocktailrezept

50ml Carlos I Brandy
25ml Medium Sherry
15ml Classis Likör
Spray von Laphroag Quarter Quask

Glas: Coupette

Deko: Goldstaub

Mit »Last Time in Cadiz« hat Peggy die letzte Carlos I Competition, ausgeschrieben von der Firma Osborne, gewonnen.

Der Drink ist eine kleine Zusammenfassung und Reminiszenz an die schönen Erinnerungen und die vorherige Competition im schönen Andalusien.

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.