Pusser’s British Navy Rum in drei Abfüllungen

Man nennt ihn auch den »Single Malt des Rums« – ab sofort ist er in Deutschland drei Qualitäten erhältlich: Pusser’s Blue Label, Pusser’s Gunpowder Proof und – ab 2019 – der streng limitierte Pusser’s 15 Jahre in komplett neuer Ausstattung.

Auch der charakteristischen Signature-Drink Pusser’s Painkiller – ein absoluter Tiki-Cocktail-Klassiker – kehrt in die deutschen Bars zurück. Dieser berühmte Drink wurde auf den britischen Jungferninseln in der Soggy Dollar Bar erfunden. Er wurde erstmals von einer Barkeeperin namens Daphne Henderson gemixt und ist der offizielle Cocktail der britischen Jungferninseln. Der Painkiller schmeckt nur im originalen Pusser’s Emailbecher.

Harte Bräuche an Bord

Über 300 Jahre war der legendäre Royal Navy Rum nur den Matrosen der britischen Marine als »Tot« – tägliche Ration – vorbehalten. Diese Rumverpflegung wurden einmal am Tag vom Purser ausgeteilt. Er wird und wurde im Matrosenjargon »Pusser« gerufen. Der Pusser stand oft unter dem harten Verdacht, den Rum mit Wasser gestreckt zu haben. Als Qualitätsbeweis für die Spirituose wurde damals Schießpulver in den Rum gemischt und versucht, diesen zu entzünden. Wenn die Mischung brannte, galt er als »at proof«, also als unverfälscht. Wenn nicht, fanden sich Pusser und sein gestreckter Rum schneller am Grunde des Meeres wieder als er »Tot« sagen konnte.

Das Ende des »Tots«

Die beliebte Tradition des täglichen Tots endete am 31. Juli 1970, heute bekannt als Black Tot Day. An diesem Tag verteilte die britische Marine ihre letzte Ration Rum. Der legendäre Pusser’s Rum geriet nicht in Vergessenheit. Die Bestandteile des Pusser’s Rum stammen aus Brennblasen in Guyana. Einen besonderen Anteil am einzigartigen Geschmack des Rums haben die Destillate aus der Port Mourant – Double Wooden Pot Still aus dem Jahre 1732. Diese »Greenhart«-Dauben, einzigartig in dieser historischen Brennanlage, haben jahrzehntelang Aromastoffe aufgenommen und bieten einen geschmacklichen Charakter, welcher von modernen Brennapparaten nicht erreicht werden kann.

Infos Fakten & Begleiter

Pusser’s Blue Label  – British Navy Rum 

UVP: 24,99 Euro | 0,7 L | 40 Vol.-%

Pusser’s Gunpowder Proof  – British Navy Rum 

UVP: 28,99 Euro | 0,7 L | 54,5 Vol.-%

Pusser’s 15 Years Old  – British Navy Rum 

0,7-Liter-Flasche | ab 2019 limitiert erhältlich | Preis auf Anfrage

Meinung: What shall we do with the drunken sailor?

Situation: Im Winter pur, im Sommer als »Painkiller«.

Zigarre: Diese Rums brauchen handfeste Begleiter aus Kuba.

 

www.pussersrum.com

 

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.