Richi Link

»Freebird« Bar, Schwabing

Richi Link (geb. 1976 in Dachau) ist in München aufgewachsen und Vater eines Sohnes (7 Jahre).

Beruflich startete er mit einer Schreinerlehre und absolvierte danach den Zivildienst. In dieser Zeit begann er nebenbei in der Gastronomie zu arbeiten, z.B. dem Glühweinausschank im Prinzregentenstadion. Nach dem Zivildienst war Richi an verschiedenen Stationen tätig, von der »Bierdimpfl«-Kneipe bis zum Friends Club in Planegg und sammelte Erfahrungen im Ausschank, im Service, als Bartender und Geschäftsführer.

2001 wechselte Richi als Barchef in das Kuczinsky in Waldperlach und absolvierte in dieser Zeit die Barschule in Wien. 2006 wechselte er in das Wasserwerk in Haidhausen, dass er dann 2008-2015 selbst betrieb. 2015 begann Richi Link als Barchef im Juleps in Haidhausen und startete im Sommer 2018 als Mixologe im Freebird Bar & Food in Schwabing. 

Seit vielen Jahren arbeitet er zudem freiberuflich als Bartender für verschiedene Events und ist Barchef der Finest Spirits Festival Bar. Seit 2017 ist er Markenbotschafter für die Firma Penninger. 

www.freebird-munich.com

 

Richi Link, Barkeeper

10 FRAGEN AN RICHI LINK

Wie spät ist es und was machen Sie gerade?

Es ist 20.30 Uhr und ich habe gerade meinen Sohn ins Bett gebracht.

Wann wussten Sie, dass Sie Barkeeper werden wollen und warum?

Als ich in die Gastronomie reingeschnuppert habe, war die Bar für mich das Interessanteste und Kreativste Feld – nachdem ich kein Koch werden wollte. 

Welchen Beruf würden Sie ausüben, wenn es Ihren nicht gäbe?

Das ist eine gute Frage, das habe ich mir schon öfter überlegt und bin bisher zu keinem Ergebnis gekommen. Vielleicht Bierbrauer oder Destillateur.

Worauf könnten Sie keinen ganzen Tag verzichten?

Eine Tasse Milch. 

Wo und in welchem Jahr wären Sie jetzt gerne für 1 Stunde?

In den USA – in den 50er Jahren.

Was ist das Verrückteste, was Sie je unter Alkoholeinfluss gemacht haben?

In Köln verloren gehen und dann wie verrückt mit dem Taxifahrer über die Adresse diskutieren, weil ich felsenfest davon überzeugt war, in München zu sein. 

Was trinken Sie, wenn Sie nicht wissen, was Sie trinken sollen?

Bier.

Die absurdeste Drink-Bestellung Ihrer Karriere?

Da gab es viele … aber wirklich widerlich war Weißbier mit Bananensaft und Cassissee. 

Der absurdeste Bar-Talk mit einem Gast?

Ein Mann erzählte, er wäre der Holzbaron und begann mit 50 und 100 Euro Scheinen im Lokal rumzuwerfen. 

Ihre teuerste Anschaffung in den letzten 10 Jahren?

Die teuerste aber beste Anschaffung meines Lebens – mein Sohn.

COCKTAILREZEPT

Winter Whistle

Richi Link, Cocktail

5 cl Bushmills Red Bush Irish Whiskey

4 cl frischer Pinkgrapefruit-Saft

1,5 cl Karamell Sirup 

1 dash Chocolate Bitters

Blutorangen-Lebkuchen-Espuma 

Zutaten (bis auf Espuma) shaken, in Tumbler auf Eis absieben und Espuma darauf geben.

Der Pinkcrapefruit-Saft bringt eine sanfte Säure, der Karamell Sirup unterstützt die weichen Töne des Bushmills Red und das Blutorangen-Lebkuchen-Espuma, in Verbindung mit den Chocolat Bitters, rundet diesen winterlichen Drink ab. 

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.