Tullamore D.E.W.-Whiskey – Hard Shandy

Irisches Luxus-Radler mit Schuss

Vom Alsterwasser zum Craft-Cocktail

Weissbier, Weizen oder auch Weizenbier ist in der aktuellen Craft-Beer-Entwicklung wieder groß im Kommen. Und auch das Bier-Limonaden-Gemisch, welches im Süden der Republik Radler, im Norden Alster und im englischsprachigen Raum Shandy heisst, liegt wieder ganz im Trend. Wohlgemerkt sollte Radler, Alster und Shandy immer mit Zitronenlimonade und nie mit Orangenlimonade gemixt werden. Dann ist es ein fantastischer Durstlöscher, ob am Hamburger Elbstrand oder im Münchner Biergarten.

In Irland reicht es nicht einfach, den Durst zu besiegen – da würde ganz einfach der Whiskey fehlen. Deshalb wurde aus einem Mischgetränk bei Tullamore D.E.W. gleich ein handfester und wohlschmeckender Cocktail, auch wenn mengenmässig der Löwenanteil der Zutaten aus dem Hahn kommt. Dem kalten Bier geben die Zitrusaromen und die milde Würze des Tullamore D.E.W. ordentlich Tiefgang und eine Portion Frische, die durch die Zitronenlimonade noch unterstützt wird. So lässt es sich auch bei über 30 Grad im Schatten aushalten!

Hard Shandy

Nicht nur Bier und Limonade sondern auch Bier und Whisk(e)y haben eine lange Tradition. Unter dem Begriff The Boilermaker waren diese Drinks vor allem bei den irischen Einwanderern in Amerika beliebt. Tullamore D.E.W. greift diese Tradition unter dem Begriff D.E.W. and A Brew wieder auf und wir freuen uns, dass auch ein »angereicherter Biergartenklassiker« unter den Rezepten zu finden ist:

Tullamore-cocktail

5 cl Tullamore D.E.W. Original Irish Whiskey

1 cl Zitronenlimonade nach Wahl

25 cl Weizenbier

Den Tullamore D.E.W. in ein Tulpenglas für Pilsner geben, danach die Zitronenlimonade hinzufügen und mit dem Weizenbier auffüllen. Als Dekoration genügt eine Zitronenscheibe am Glasrand.

Alles dreifach, perfekt für die »Mixability«

Tullamore D.E.W. ist weit über die Grenzen Irlands für seinen ausgeprägt weichen Geschmack bekannt. Die Destillate der zweitgrößten irischen Whiskeymarke sind dreifach destilliert und immer ein Blend aus Grain Whiskey, Malt Whiskey & Pot Stills.

Man erkennt die süße Milde des Grain-Whiskeys und spürt die sanfte Würze des Pot Stills. Die Fruchtigkeit des Malt-Whiskeys kümmert sich um den individuellen Touch und nicht zuletzt um die Mixability, die Eigenschaft einer Spirituose, sich in Gesellschaft anderer Getränke gut einzufügen, ohne ihren Charakter zu verlieren. »True characters understand that there isn’t just one way to do anything in life«, sagt man bei Tullamore D.E.W. und hebt damit den ausdrücklichen Wunsch hervor, diesen Whiskey auch zum Mixen zu verwenden. Nicht überraschend ist, dass man genau drei Kategorien an Cocktails zusammengestellt hat. Alle Rezepte sind hier zu finden.

Infos, Fakten & Begleiter

Alkoholgehalt: 40 Vol.-%

Inhalt: 0,7 l

UVP: 19,99 Euro

Meinung: Biergartenklassiker mit irisch-würzigem Einschlag

Situation: Im Schatten in guter Gesellschaft

Zigarre: Zu frischen Biergetränken darf die Zigarre Charakter haben: Eine gereifte Bolivar Belicosos Finos

 

www.tullamoredew.com

 

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.