»Xellent Vodka«: Schweizer Handwerk mit Kultstatus

Viele Schweizer Erzeugnisse, die dazu da sind, den Gaumen so manchen Connaisseurs zu streicheln, haben mittlerweile einen legendären Status erreicht. Erinnert sei nur an Käse und Schokolade, an die guten Weine aus den heimischen und internationalen Trauben sowie an edle Obstbrände. Seit längerem schon schickt sich ein weiteres Destillat an, in diese vornehme kulinarische Riege aufzusteigen, obwohl nicht wenige bei Wodka eher an Osteuropa denken als an das Land mit den hohen Bergen und den malerischen Seen.

Von Schweizer Präzision zu reinem Geschmack

Schweizer Uhren genießen absoluten Weltruf, die Manufakturen der großen Marken vollauf damit beschäftigt, die enorme Nachfrage nach exakt laufenden Uhrwerken, die zudem meist noch in eindrucksvollen Gehäusen stecken, zu befriedigen. Präzision zeichnet auch die ›Schweizerischen Bundesbahnen‹ aus, die täglich ihrem Ruf gerecht werden, zu den pünktlichsten Verkehrsmitteln überhaupt zu gehören, die auf Schienen Fahrgäste befördern. Und dann schickt sich etwas Neues an, diese Vorgaben an Präzision weiter zu transportieren in die Welt des Genusses. Wodka, ohnehin der reinste aller Brände. Und wenn, dann ein Schweizer Wodka natürlich: Xellent Swiss Vodka.

Xellent Vodka

»Vom Besten das Beste«. So einfach lautete die anspruchsvolle Vision des Meisterbrenners Franz Huber, mit Xellent nach Schweizer Qualitätsmaßstäben einen der besten Wodkas weltweit zu kreieren. Das war schon im Jahre 1999, als ein altes Schweizer Gesetz, welches die Verarbeitung von Roggen und Kartoffeln zu Spirituosen verboten hatte, aufgehoben wurde. Diese Liberalisierung machte die Geburtsstunde von Xellent, dem ersten und einzigen Schweizer Wodka, überhaupt erst möglich.

Regionale Zutaten und traditionelles Handwerk

Vom Feinsten das Beste, sowenig wie möglich und soviel wie nötig. Im Fall von Xellent heißt das: Nur zwei erstklassige Schweizer Rohstoffe, nämlich Roggen und Gletscherwasser, sollen nach schonendster Verarbeitung letztendlich zu einem erstklassigen und international anerkannten Wodka werden, einem Kultgetränk, wobei das Gütesiegel »100 % Made in Switzerland« als Maxime des Handelns stets gegenwärtig ist.

Zum ersten Grundstoff. Schweizer Qualitätsroggen der Sorten ›Picasso‹ und ›Matador‹. Diese Sorten werden ausschließlich für Xellent auf kleinen Äckern von 18 verschiedenen Bauern der Region angebaut. Unter besten biologischen Bedingungen und mit strengsten Qualitätskontrollen wächst das wertvolle Getreide heran. Nach der Ernte wird der geschnittene Roggen unverzüglich gereinigt und gemahlen und gleich darauf an die nahegelegene Destille geliefert und weiterverarbeitet.

Der zweite Grundstoff ist nicht minder exquisit. Seit Urzeiten sickert das jahrtausendealte Gletscherwasser des Titlis in den Schweizer Alpen durch das harte Gestein, bevor es weit unten im Tal bei Engelberg aus dem Fels tritt und exklusiv für Xellent geschöpft wird. Sauerstoffreich, mineralhaltig und glasklar sprudelt es aus dem Gebirgsmassiv.

Xellent Vodka. Roggen.

Durch die rasche Verarbeitung und die kurzen Transportwege bewahrt das Korn seine ganze Frische und wird anschließend in drei Stufen aufbereitet. Nun folgt die ungewöhnlich aufwendige, aber deshalb schonendste Art der Destillation. Im sogenannten »Pot-Still-Verfahren«, bei dem Überhitzungen ausgeschlossen sind, wird in kleinen 500-Liter-Kupferblasen der Rohbrand erstellt. Mit 76 Vol.-% und seinem schon jetzt unvergleichlichen Geschmack geht Xellent dann in die Phase der Veredelung. In einer Kolonne von 45 Glockenböden wird der Rohbrand zweimal gereinigt und schonend kondensiert. Am Ende dieses Prozesses hat er seine glasklare Reinheit und über 96 Vol.-%. Da jede weitere Destillation der Qualität abträglich wäre, wird das Destillat im letzten Schritt langsam und mit kleinen Ruhepausen mit dem Gletscherwasser auf 40 Vol.-% veredelt.

Xellent Vodka. Herstellung.

Am Ende steht ein klarer, reiner und äußerst milder Wodka, dessen ungewöhnlich eigenständiger Charakter von den feinen Roggennoten seines Grundstoffes geprägt ist.

Vom Exoten zum Kultobjekt

Er hat schon nach kurzer Zeit Kultstatus erreicht, der ›Xellent Swiss Vodka‹. Die sich nach unten verjüngende, schwere Flasche in edlem Rot ist ein wahrer Eye-Catcher – das Design zugleich schweizerisch reduziert und schnörkellos. Ihr Inhalt ist klar und rein mit dennoch eigenständigem Charakter. Xellent ist ein »Craft-Vodka«, er steht für regionale Rohstoffe sowie für traditionelle Handwerks- und Destillierkunst. Das ist die Botschaft an alle Genießer und Kosmopoliten dieser Welt, mit welcher der Xellent seit nun schon über 10 Jahren zahlreiche exquisite Häuser der gehobenen Gastfreundschaft erobert.

 

www.eggerssohn.com/xellent

 

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.